Wer grün gewählt hat, kann sich wieder schwarz ärgern.

Die Entscheidung der Grünen zeigt mal wieder:

Wer grün gewählt hat, kann sich nach den Wahlen wieder schwarz ärgern.

Eine Fortsetzung der Grün-Schwarzen Bremskoalition bedeuten 5 weitere Jahre Stillstand in Klimaschutz, Bildung und sozialer Gerechtigkeit.

Auch die versprochene Verdopplung des öffentlichen Nahverkehrs bis 2030 bleibt so eher ein Wunschtraum:

Noch dieses Jahr soll in Breisgau-Hochschwarzwald (und im RVF-Verbund) der Nahverkehrsplan für die nächsten 8 Jahre festgeschrieben werden. Dieser erhält in großen Teilen leider einfach nur den Status Quo.

Als LINKE sind wir übrigens die einzige Partei im Bundestag die eine Koalition mit der cDU grundsätzlich ausschließt. Auch nach der Wahl heißt es für uns:

Voller Einsatz für soziale Gerechtigkeit und wirksamen Klimaschutz!

Schreibe einen Kommentar